Mit Bärten Spenden sammeln

Spendenaktion von schnellen Helfern

Eine ungewöhnliche Spendenaktion haben sich die Kollegen der Zweiten Wachabteilung der Feuerwache Striesen ausgedacht. Im November haben sie sich für ein modisches Accessoire entschieden und alle einen B Schnurrbart getragen. Dahinter steckt die Spendenaktion „Movember“, welche ihren Ursprung in Australien hat, wo sich Männer jedes Jahr im November Bärte stehen lassen, um Spenden zu sammeln. Auch die Kameraden der Berufsfeuerwehr sammelten in ihrer Wachabteilung Geld, das nun der Dresdner Kinderhilfe e.V. überreicht wurde. Die 570 Euro sollen für chronisch kranke Kinder, deren Eltern und Geschwister ein Zeichen der Solidarität und des Mitgefühls sein. Das Beispiel zeigt: Spendensammeln macht Spaß. Den hatten die Feuerwehrleute und haben sich untereinander geneckt mit Scherzen über das veränderte Aussehen. Ob die Frauen daheim den Bart an ihren Männern ebenso toll fanden, bleibt ungeklärt. Die Kameraden jedenfalls, stehen dazu und der Bart wuchs für den guten Zweck! Die Dresdner Kinderhilfe bedankt sich herzlich für die Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>